Wie du deinen Herzensweg garantiert verbockst!

Kennst du das, wenn das Glücksgefühl oder der Mut zu kippen droht oder sogar schon gekippt ist? Du warst vorhin noch so guter Dinge, hattest tolle, mutige Ideen, bist vielleicht sogar schon einen Schritt in die Richtung gegangen und dann kommen plötzlich Gedanken wie

 Das macht doch eh alles keinen Sinn, lass' das lieber!
 Wen interessiert das schon?
 Ach, das lohnt sich doch eh für nix.
 Steck‘ deine Energie lieber in was anderes! In was vernünftiges!

Und dann DENKST du, dass das die Wahrheit ist! Dann denkst du, dass das die Wahrheit ist und du besser aufgeben solltest. Dass das alles keinen Sinn macht, da das sowieso niemand braucht. Dass es sich für nix lohnt. Dass du deine Energie besser in etwas anderes steckst – etwas, was du schon immer getan hast und kennst.

Bäm.

Der Mut, den du eben noch hattest, ist im Keim erstickt. Die eben schier unbändige Energie scheint doch weniger zu sein als gedacht. Diese Freude, die du eben noch hattest (ach Freude ist gar kein Ausdruck!) die war wohl ein Irrtum.

Bäm.

Dein Verstand hat’s geschafft!

Er hat dir deinen Herzensweg für Bullshit erklärt. Und du glaubst ihm. Du glaubst deinem Verstand mehr als deinem Herzen.

Wenn dem so ist:

Mach‘ dich dafür nicht fertig! Dein Verstand tut nur das, was er bisher gelernt hat. Und das führt er mit akribischer Präzision und Disziplin aus. Automatisch. Da musst du gar nicht weiter drüber nachdenken. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Wenn du aber in Richtung Herzensweg starten willst, dann musst du was anders machen!

Wo du ansetzen musst? Du musst da ansetzen, wo der Ursprung ist. Du musst deine Verstand-Bullshitstories (auch Glaubenssätze o.ä. genannt) erkennen!!!!!!

Und wenn du sie erkannt hast, musst du sie drehen. Für dich. Für dein Herz. Für dein Wunschleben!